01: roter Mann und weisse Frau by Shirin Kavin

roter Mann und weisse Frau (Skizze/Sketch) 2015, Photomontage 35x123cm

shirin kavin roter mann und weisse frau

Die (während der Schmiede) entstandene Foto-Collage ist Teil der aktuellen Arbeit von Shirin Kavin, die 2016 veröffentlicht wird unter dem Titel: virginity, purity, innocence, youth (Jungfräulichkeit, Purheit, Unschuld, Jugend) und befasst sich mit den Themen der alchemistischen Darstellung.

Die Alchemie ist ein wahres Schatzhaus der Symbolik! Ich habe bei dieser Gelegenheit den Ideen- und Symbolreichtum, der in dieser vielfach missverstandenen “Kunst” verborgen liegt, dem Menschen unserer Zeit gegenüber gestellt, Situationen geschaffen und aufgelöst – dabei habe ich mich von den ursprünglichen Vorstellungen(1) leiten lassen, doch diese letztendlich mehr angedeutet als ausführlich dargestellt.

Die abgebildeten Menschen und sich verbindenden Faktoren sind als Gegensätze gedacht, die sich entweder feindlich gegenüberstehen oder sich liebend gegenseitig anziehen – gleichzeitig zeigen uns die Gegensatzpaare Gesichter des paradoxen Selbst, der menschlichen Ganzheit(2).

Als Sinnbild für den modernen Menschen, werden sie verbunden durch Ideen der Dauerhaftigkeit (Lebensverlängerung, Unsterblichkeit, Unverwüstlichkeit), der Geschlechtlichkeit (Androgynie, Weiblichkeit, Männlichkeit), der Geistigkeit und Körperhaftigkeit, der Menschlichkeit und Göttlichkeit.

Ein wesentlicher Bestandteil ist “die Projektion”, ein Phänomen worauf das Bewusstsein kein Zugriff hat(3). Man beobachtet diesen Vorgang nicht nur bei dem allmählichen Entstehen von hypochondrischen Obsessionen, Phobien und Wahnideen, sondern auch in Träumen, Phantasien und schöpferischen Vorgängen, wo der unbewusste Inhalt eine Zuwendung der Aufmerksamkeit erzwingt.

“Es ist gleichsam ein Auge und ein Schauen der Seele, durch das uns oft der Zustand der Seele und ihre Absicht angegeben wird.”

(1) Thomas von Aquin, Aurora Consurgens (Aufsteigende Morgenröte) 15.Jh

(2) Cristiani Rosencreutz, Chymische Hochzeit 1603

(3) C. G. Jung, Mysterium Coniunictionis (Stimmungen) 1954

http://8oinks.com/

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s